Wie alles anfing

Bevor wir von diesem Hotel schwärmen, müssen wir eine kleine Anekdote erzählen: Denn: Mit dem Hotel Bad Schörgau hat für uns eigentlich alles angefangen. Vor ein paar Jahren waren wir beide, Lars Schepp und Katharina Kupka, dort im Urlaub und saßen mit Egon Heiss, dem Sternekoch des Hotels zusammen. Lars überlegte damals, wie er seine Leidenschaft „Gutes Essen“ weiter ausleben könne. Großes Problem: Es war ja nie Zeit. Genau das war das Stichwort. Gemeinsam mit Egon Heiss entstand aus „Keine Zeit“ und „Liebe zu gutem Essen“ die Idee zu richtig gutem Restaurant-Essen im Glas, also den Gourmistas – und Egon Heiss wurde einer unserer wunderbaren Köche.

Aber zurück zum Hotel: Wenn man auch nur ein bisschen Zeit übrig hat – dann sollte man unbedingt einmal in das Bad Schörgau im Südtiroler Sarntal fahren – und sich gerade jetzt im Herbst eine wunderbare kleine Auszeit gönnen.

SpaDie Landschaft ist grandios, das Bauernbadl bietet einen Blick in den Wald und über die Küche – erzählen wir gleich noch mehr,

Einen ersten Eindruck vom Bad Schörgau kann man sich natürlich auf der Website dieses wunderschönen Kleinods machen. Zum Appetitmachen hier nur ein paar Eckpfeiler der Philosphie, die auf der Kombination von Tradition und Zeitgeist, der Verwendung natürlicher Materialien und Produkte, dem Schöpfen von Kraft, Inspiration und Lebensfreude, vermittelt durch echte Gastgeber beruht.

1_2_Schoergau_Familie01Tradition und Zeitgeist.

Historie:

1689 gibt es die erste urkundliche Erwähnung als bäuerliche Badenanstalt mit Badstuben, Heilquelle und Gaststätte, damals noch auf der gegenüberliegenden Talfer Seite

1846 wird das alles von einem katastrophalen Erdrutsch zerstört.

1897 ist aber der Wiederaufbau an der heutigen Stelle abgeschlossen

1986 kann die Famlie Wenter nach 11 Jahren Pacht das Bad Schörgau kaufen

2002 wird es durch das neue „Holzhotel“ und einen Spa-Bereich erweitert

2010 übernimmt Egon Heiss die Küche und erhält schon bald einen Michelin Stern

2012 Wird das Bauernbadl um ein Badehaus, eine Bauernsauna und ein Schwimmbad mit Whirlzuber im Außenbereich vergrößert

Bad Schoergau - sarnthein - sarentino  - sarntal - altoadige - südtirol
Bad Schoergau – sarnthein – sarentino – sarntal – altoadige – südtirol

Das Bauernbadl

Dieser langen Geschichte verpflichtet, führt das Bad Schörgau auch im Bauernbadl alte Traditionen fort und kombiniert sie mit modernen Methoden. Die Basis bildet immer das Schörgauer Quellwasser in Kombination mit hochwertigen Wirkstoffen aus den Sarntaler Alpen. Besonders die Sarner Latsche – Pinus Sarentensis – steht dabei im Mittelpunkt: Schon die Kelten wussten um deren heilsame Wirkung wie z.B. Durchblutungsförderung und Unterstützung bei der Hautregeneration.

Bad Schoergau - sarnthein - sarentino  - sarntal - altoadige - südtirol
Bad Schoergau – sarnthein – sarentino – sarntal – altoadige – südtirol

2017 das neue „Silhouette-Gourmet-SPA“

Der Name ist Programm: Wirksame Entschlackung und Straffung stehen hier als ideale Ergänzung zum Bauernbadl im Mittelpunkt. Eine neue Außensauna und ein neues Kneippbecken erwarten die Gäste. Und damit auch der Gaumen nicht kurz kommt, gibt es aus Egon Heiss Sterneküche passende Light-Menüs dazu.

Und: Umbau des Seppl-Stadels als Event- und Seminarlocation. Dort ist auch die neue Seminarküche von Egon Heiss. Zusätzlich ist dort auch noch das neue TREHS-Haus angesiedelt.

Food2

Die Kulinarik

Der kulinarische Genuss ist uns von Gourmistas natürlich immer besonders wichtig.

Dabei gehören – außerhalb des Glases – Küche und Service als Einheit zusammen. Deswegen wird die Kulinarik des Bad Schörgau auch von einer kongenialen Doppelspitze geleitet: Egon Heiss und Gregor Wenter.

Tiberio Sorvillo - www.visualite.it
Tiberio Sorvillo – http://www.visualite.it

Egon Heiss:

Nach seinem Abschluss als Küchenmeister (mit Auszeichnung) kochte sich Egon Heiss über Prag in die Sterneküchen Londons. Dort perfektionierte er seine Kunst in so berühmten, hochdekorierten Orten wie dem „Private Dining Club“ von Anton Mosimann oder den Restaurants von Gordon Ramsey. Heute kann er diese Erfahrungen mit seiner Liebe zur Heimat, der Natur und den Menschen Südtirols zu unverwechselbaren und einmaligen Gerichten verbinden. Seit 2013 wird das Restaurant daher nicht nur mit 17 Punkten im Gault Millau sondern auch mit einem Michelin Stern ausgezeichnet.

 

3_2_Macher-GregorGregor Wenter:

Gregor Wenter, der in Italien als Fernsehkoch bei „La prova del cuoco“ auf Rai1 bekannt wurde – und vor Egon Heiss auch für die Küche des Bad Schörgau verantwortlich war, widmet sich inzwischen mit unverwechselbarem Humor und Kompetenz dem Service und dem Weinkeller. 2005 bekam er den „Premio Caseus“ verliehen, eine der wichtigsten Käsewagen-Auszeichnungen Italiens. 2010 folgte dann die Aufnahme in die Guilde Internationale des Fromagers aufgrund seiner besonderen Verdienste um das Naturprodukt Käse. Seither ist er im begehrten Stand eines „Confrère de la Confrérie de Saint-Uguzon“ (Ordensbruder). Außerdem ist das Bad Schörgau stolzer Preisträger des Weinkulturpreis Südtirol 2010.

Und jetzt müssen Sie halt einfach ganz schnell hier buchen, dann verstehen Sie auch, warum wir so begeistert sind.

Zimmer
Bad Schoergau, Bad schörgau, sarntal, geniesser hotel, wellness, gourmet, michelin star, gregor wenter, badl, thres, latschen, pino mugo, sarner, spa, hotel, mountain retreat, restaurant, Tiberio Sorvillo – http://www.visualite.it, http://www.roomsnumbers.com, http://www.bad-schoergau.com

Restaurant1Restaurant2

Tiberio Sorvillo - www.visualite.it
Tiberio Sorvillo – http://www.visualite.it