Manchmal ist es doch sehr gut, dass fast jeder Trend einen Gegentrend hervorruft. Das trifft auch auf Plastikverpackungen zu. Während leider inzwischen in manchen Supermärkten wirklich alles verpackt und dreimal in Plastikfolie eingewickelt wird, eröffnen immer mehr kleine Supermärkte, die ganz auf Verpackungen verzichten.

GwmüseDa wird dann nicht nur Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch offen beziehungsweise in der Frischetheke angeboten. Auch Nudeln, Nüsse und sogar Olivenöl bis hin zum Waschmittel kann der Kunde in mitgebrachte Behältnisse füllen oder vor Ort wiederverwendbare Gläser erstehen. Die Behältnisse werden natürlich vorher gewogen und an der Kasse vom Gesamtgewicht abgezogen.

Das erfordert im Markt Zeit und Personalaufwand. Preisschnäppchen sind da wenig zu finden. Und von uns Einkäufern erfordert es ein Brechen mit alten Gewohnheiten und – ja, auch mehr Zeitaufwand.

Wir wollen hier nicht wiederholen, was die Folgen des vielen Plastikmülls für unsere Umwelt und für uns selbst sind. Wir wollen auch nicht die schlimmen Bilder zeigen, die es dazu gibt. Die haben Sie alle schon gesehen. Nur dieses hier:

MeerMüllSchildkröteMOHAMED ABDULRAHEEMShutterstockdas sooo idyllisch aussieht – bis man genau hinschaut. Eine Schildkröte und eine Plastikflasche schwimmen gemeinsam im Meer – wo ist der Fehler?

Aber vielleicht finden Sie ja einen  Supermarkt in Ihrer Nähe, der auf Verpackungen verzichtet und probieren einfach mal aus, ob neue Einkaufsgewohnheiten wirklich so aufwändig sind.

Wie man insgesamt Abfall vermeiden kann, dazu haben wir hier im Magazin auch schon einmal einen Artikel geschrieben, übrigens auch einen über unsere eigenen nachhaltigen Versandverpackungen.

Und wo Sie Supermärkte ohne Plastik finden können, ist auf den hier aufgelisteten Seiten aufgelistet.

Wo man verpackungsfrei einkaufen

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/ressourcenschonung/einzelhandel-und-umwelt/nachhaltigkeit/19107.html

https://www.zerowastefamilie.de/unverpackt-einkaufen.htm

P.S. Natürlich hätten wir Ihnen diese Listen auch einfach hier einkopieren können Aber wir schätzen die Arbeit der Mitarbeiter dieser Seiten sehr und möchten ihre Inhalte daher nicht einfach „klauen“.

Copyright Meeresbild: Shutterstock /Mohamed Abdulraheem